BAKTERIEN – Gegner und Verbündete

Von Traian Suttles

18.50 inkl. MwSt.

Es gibt keine andere Organismengruppe, deren Ruf so sehr von einem Extrem ins andere wechselte wie jener der Bakterien. Nach ihrer wissenschaftlichen Beschreibung im 19. Jahrhundert als hochgefährliche und bekämpfungswürdige Feinde des Menschen angesehen, begriff man in der Folgezeit ihre unübertroffene Befähigung als Symbionten und Nützlinge. Obwohl die von vielen Bakterien ausgehenden Gefahren bis heute nicht geringer geworden sind, steht ihrem Bedrohungspotential eine ganze Reihe von Hoffnungen entgegen, wie man sie gegenwärtig mit diesen einzelligen Anpassungskünstlern verbindet – bisweilen gelten Bakterien geradezu als „letzte Retter in der Not“.

Geschichtliche und biologische Hintergründe für diese so bemerkenswert konträren Sichtweisen werden im vorgelegten Übersichtswerk auf dem neuesten Stand zusammengefasst.

Unser Verhältnis zu Bakterien ist an Widersprüchlichkeit nicht zu überbieten: Sie bedrohen uns mit Krankheit und Tod, doch sie halten uns auch am Leben. Unverzichtbar für uns alle, repräsentieren Bakterien eine evolutive Siegergeschichte, ohne die andere Erfolgsgeschichten der Evolution niemals abgelaufen wären – auch die des Menschen nicht.

Kategorien: ,

Beschreibung

Der kurz & bündig Verlag | Frankfurt a. M. | Basel greift in seiner Themenreihe das Thema auf, das uns alle dieses Jahr tagtäglich beschäftigt: BAKTERIEN. Der Evolutionsbiologe Traian Suttles hat versucht, das Phänomen so kurz und bündig wie möglich zu fassen und vor allem auch für den Nicht-Bakteriologen verständlich zu beschreiben.

Das Buch ist als Print wie auch als E-Book erhältlich.

Der Autor

Traian Suttles wurde als britischer Staats-bürger in Hamburg geboren und erhielt später die deutsche Staatsangehörigkeit. Ein Studium der Biologie in Frankfurt am Main beendete er mit Promotion auf evolutionsbiologischem Gebiet; zusätzliches Interessensgebiet ist die Geschichte der Lebenswissenschaften von den Anfängen bis zur Gegenwart. Daneben speziellere kulturgeschichtliche Untersuchungen, unter anderem zu den Themen Literatur und Film.

Das Inhaltsverzeichnis

  1. Bakterien – viel mehr als nur Krankheitserreger
  2. Naturschönheit dank Bakterien: Blattgrün, Himmelsblau und Meeresleuchten
  3. Bakterien im System der Lebewelt: Einzeller ohne Zellkern
  4. Bakterien und Archaeen: Ähnlichkeiten und Unterschiede
  5. Besonderheiten von Bakterien: Körperformen, Kleinheit und Stoffwechseleffizienz
  6. Bakterienarten und Bakteriengenetik
  7. Grundaufbau und weitere Merkmale von Bakterien: Zellwand und Zellanhängsel
  8. Bakteriengeißeln: Hochleistungsmotoren im Nanomaßstab
  9. Kolonieverhalten: Kooperation und Kannibalismus
  10. Die Evolution des Bakterienreiches: frühe Konkurrenzvermeidung?
  11. Das Reproduktionspotenzial der Bakterien: Notwendigkeit der Regulation
  12. Natürliche Bakterienvernichter: Bakteriophagen, Protisten, Nematoden und UV-B-Strahlung
  13. Wie Bakterien zu biochemischen «Hochleistungsfabriken» wurden
  14. Bakterielle Überlebenskunst
  15. Bakterielle Pioniere: die Eroberung des Festlandes
  16. Bakterien als Regler im Stickstoff- und Kohlenstoffkreislauf
  17. Bakterielle Überlebenshilfe 1: von Symbionten zu Xenosomen
  18. Bakterielle Überlebenshilfe 2: Symbionten in Mehrzellern
  19. Das Vordringen in den menschlichen Körper: humanpathogene Bakterien
  20. Weitere Strategien humanpathogener Bakterien – und ihre Bekämpfung
  21. Nachschub aus der Bakterien(gift)küche: Paradebeispiel Streptomyceten
  22. Bakteriologische Waffen
  23. Bioremedation: Umweltsanierung mit Bakterien
  24. Bakterien als «letzte Rettung»

Literatur

Register

Stichworte
Antibiotikaresistenz, Treibhausgase, Klimaveränderung, Umweltkatastrophen, Leben, Sauerstoff, Wasser, Kohlenstoffkreislauf, Stickstoffkreislauf, Photosynthese, Erdatmosphäre, Ozean, Evolution, DNA, Archaeen, Mikrobiologie, Stoffwechsel, Proteine, Viren, Energiegewinnung, Verdauung, Vitamine, Tuberkulose, Tetanus, Pest, Milzbrand, Gifte, Penicillin, Krankenhauskeime, Humus, Erdreich, Mikroorganismen, bakteriologische Waffen, Bioplastik, Gentechnologie.

 

 

Zusätzliche Information

Gewicht 0.2 kg
Größe 12.5 × 20.5 cm
Format

Hardcover mit Schutzumschlag im Format 12,5 x 20,5

Seiten

ca. 152

ISBN (Print)

978-3-907126-43-1

ISBN (E-Pub)

978-3-907126-44-8

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „BAKTERIEN – Gegner und Verbündete“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Ihnen auch gefallen …